Für Eltern und Oberstufenschüler ab 10.Klasse - reine Frauengruppe wäre auch möglich!
Grundkurs:
Das Schmieden ist nahezu unverändert geblieben und vermittelt etwas von dem Wesenhaften des Eisens. In der Grundausbildung des Schmiedens werden  die Arbeitsvorgänge Strecken, Spitzen, Breitziehen, Lappen, Stauchen, Biegen, Drehen erlernt. Dabei wird das Eisen glühend bearbeitet.
Lernziele:
Erkennen der korrekten Glühfarben und Temperaturen zum Schmieden, Hammerführung und Schlagtechnik, zum Schmieden. Ein Gefühl entwickeln für Stahl, erlernen der verschiedenen Techniken, die beim Schmieden notwendig sind.
Aufbaukurs:
Vertiefen des Gelernten
Schmieden eines eigenen Werkstückes
DAUER und Kosten
Grundkurs: 3 Stunden,  € 60,--        maximal 5 Teilnehmer  inklusive Material
Grundkurs 3 x 2 Stunden  120€       maximal 5 Teilnehmer
Aufbaukurs: je nach Werkstück      € 20,-- /Stunde,    Materialien extra         max. 5 Teiln.
Einführung in die Metallbearbeitung:  € 20,-- /Stunde
AUSRÜSTUNG UND KLEIDUNG
Festes Schuhwerk
Kleidung ohne Kunststoffe   (Arbeitsjacken vorhanden)
Termine:
Vormittags, Nachmittag, Werktags, Wochenende nach Absprache.
Zu meiner Person:
Bevor ich Lehrer und Heilpädagoge wurde, lernte ich bereits mit 14 bei meinem Onkel schmieden mit Gold und Uhren reparieren.
Auf der Höheren technischen Schule Maschinenbau und Elektrotechnik erlernte ich unter anderem  Erkenntnisse im Metallbearbeiten, darunter Eisengießen und Schmieden.
Seit 15 Jahren leite ich die Schmiedewerkstatt in unserer Schule.
Die schönsten Schulprojekte waren: Restauration eines Segelschiffes und eines Oldtimer-Traktors.
Ernst Kratschmer